In dieser Rubrik veröffentlichen wir allgemeine Meldungen rund ums Seekajakfahren.

Fundstücke SKW 22

Auf der Seekajakwoche sind einige Dinge liegengeblieben (siehe beigefügte Bilder)
- gelber Wurfsack
- kurze Sturmhaube
- Brille mit Sehstärke
- Reed Lukendeckel

 

Falls ihr etwas davon als euer Eigen wiedererkennt, bitte Info an Simone.Arras@salzwasserunion.de

 

Minsener Oog: Müll Säuberungsaktion

IMG 0113Unter der Organisation der Wattsegler von Soltwaters e.V., in Kooperation mit der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer (NLPV) und unter Beteiligung vieler Freiwilliger findet einmal im Jahr im Herbst eine Müll-Säuberungsaktion auf Minsener Oog statt. Dort landen besonders viele Netze und andere Plastikteile aus der Jade an.
Eigentlich hatten wir vereinbart, in diesem Jahr die Aktion mit einer Gruppe von bis zu 20 SAU-Mitgliedern zu verstärken. Auch die Presse wäre gekommen und es wäre eine schöne Gelegenheit für uns gewesen, als Verband Flagge zu zeigen. Ich wollte gerade eine Ausschreibung fertig machen, da kam die Vogelgrippe dazwischen und brachte viele tausend tote Vögel, gerade auch auf Minsener Oog:
Tagesschau-Beitrag.

Nach einem Treffen diese Woche mit der NLPV musste die für Anfang September geplante Aktion für dieses Jahr leider abgesagt werden:
Hier eine Information von den Soltwaters.
 
Wir bleiben jedoch im Kontakt und planen fest ein, im nächsten Jahr teilzunehmen.

Der Ablauf wäre von unserer Seite so: Start in Horumersiel, Anlanden an der Südspitze von Minsener Oog. Dort Teilnehmer-Briefing und Ausgabe von großen Säcken, mit denen wir den Müll auf der ganzen Insel einsammeln würden. Die gefüllten Säcke würden von einem Quad eingesammelt werden. Rückfahrt mit auflaufend Wasser. Interessierte können sich den genannten Termin ja schon einmal vormerken. Von der Tide her würde z.B. der 18.3. passen.
 
Steffen Wagner

Abschied von Erich Scadock

Mit Bestürzung mussten wir die traurige Nachricht aufnehmen, dass Erich Scadock am 05. Februar 2022 völlig unerwartet verstarb. Erich war langjähriges Mitglied und Fahrtenleiter der Salzwasser Union und aus dem Rhein-Main-Gebiet stammend, dort eine treibende Kraft für den Seekajaksport.

Von Schottland über Wales bis in die Bretagne reichten seine Revierkenntnisse weit über unsere Küsten hinaus. Er bereiste diese Gebiete gerne mit seiner Frau Biggi. Neben seiner großen Leidenschaft, dem Seekajakfahren, kam noch sein Faible für den Single Malt Whisky und dem Gitarrenspielen hinzu. Eine gelungene Symbiose, die wir mit Erich in geselliger Runde immer gern genossen haben. Alle, die 2021 zur Seekajakwoche auf Spiekeroog waren, durften ihn so noch einmal erleben. In seinem Artikel im SK 168 „Erinnerungen – SK-Woche Spiekeroog 2021“ beschreibt er seine ganz eigene Sicht auf diese schöne Zeit; heute sein Vermächtnis an uns.

Erich, wir werden dich vermissen.

Änderung Veranstaltungsort Mitgliederversammlung 20.11. - Hamburg

Im Newsletter Ausgabe 38 hat der Vorstand über die Mitgliederversammlung informiert:

"heute möchten wir Euch kurz informieren, dass wir die Mitgliederversammlung auf den 20.11. in Hannover festgelegt haben. Eine form- und fristgerechte Einladung folgt.
Es wird mit Sicherheit seuchenbedingt Zugangsbeschränkungen geben, die sich zwischen Einladung und Veranstaltung noch ändern können. Mit welchem Zertifikat wir Euch einlassen dürfen, können wir nur mutmaßen. Wer teilnehmen möchte, sollte sich also rechtzeitig selbst kümmern.
Die darauffolgende MV planen wir turnusgemäß dann wieder für Anfang des Jahres 2022."

Der Veranstaltungsort für die Mitgliederversammlung muss verlegt werden.

Neuer Ort: RdE, Falkensteiner Ufer 2-4, 22587 Hamburg

Der Vorstand informiert

Graham Butt

Wir sind schockiert und traurig, Euch mitteilen zu müssen, dass unser Freund und 2. Vorsitzender Graham Butt am Samstag, dem 31.07.21 bei einem Motorradunfall tödlich verunglückt ist. Am 21.08. ab 11h findet die Seebestattung vor Wismar in kleinem Familienkreis statt. Um 10:30 besteht die Möglichkeit, in der Lagerstr. 2 in Wismar von Grahams Urne Abschied zu nehmen. 

Über 130 ...

Über 130.....
nein das ist nicht der Inzidenzwert vom Landkreis Wittmund, sondern die aktuelle Zahl der Anmeldungen.
Wir vom Orgateam freuen uns riesig über solch einen großen Zuspruch, zumal uns prophezeit wurde: "Na, wenn man 70 Leute kommen!"
Deswegen haben wir zunächst, als die Zeltplatz-Anmeldung möglich wurde, für nur 100 Personen gebucht. Die Sorge, später Anmeldungen stornieren zu müssen war jedoch unbegründet.
Wir haben das Kontingent mittlerweile aufgestockt und es sind ausreichend Plätze vorhanden.
Tagesgäste zur Seekajakwoche sind willkommen, aber wenn Ihr übernachten wollt, gelten die Regeln des Zeltplatzes von mindestens sechs zu zahlenden Übernachtungen, egal ob Ihr einen, drei oder die vollen sieben Nächte bleibt.
Idealerweise meldet Ihr Euch bei uns an, so gibt es keinen Kuddelmuddel mit Selbstbuchern. Unterm Strich ist das auch günstiger.
Bei früheren Seekajakwochen war es möglich, mal zum Wochenende, für ein paar Tage oder auch nur zur Party vorbeizuschauen. Wir haben noch die Hoffnung, dass sich bis zum September die Auflagen lockern und solche Kurzbesuche möglich sein werden.
Bei Anmeldungen bis zum 18.07.21 könnt Ihr Euch ein T-Shirt in Eurer Größe aussuchen. Danach werden wir den Druck der T-Shirts in Auftrag geben und es gibt dann nur noch einige darüber hinaus produzierte Exemplare in Standardgrößen.
Beim Seekajakfahren zählt „Sicherheit zuerst“. Das gilt sowohl auf dem Wasser als auch an Land. Aus Fürsorgepflicht gegenüber allen Teilnehmern, haben wir uns entschieden, dass nur vollständig gegen COVID-19 geimpfte oder genesene Personen an der Seekajakwoche teilnehmen dürfen.
Sportliche Grüße,
Ralf & Steffen

 

Veranstaltungen ab 1. Juli 2021

Vorstands Info

Die Fortschritte in der Seuchenbekämpfung erlauben es, unsere Veranstaltungen ab Juli wieder aufzunehmen. Auch wenn wir dazu über große Strecken reisen, vertrauen wir auf das Verantwortungsgefühl jedes Mitglieds. Damit bleibt es aber jeweils dem Veranstalter und der Gruppe überlassen, die vor Ort geltenden Bestimmungen einzuhalten.

Die Mindestkriterien für die Durchführbarkeit von SaU-Veranstaltungen sind auf jeden Fall zu berücksichtigen:

  • Zulässige Gruppengröße vor Ort
  • Einhaltung des geltenden Abstandsgebotes
  • Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen
  • Zugang zur benötigten Infrastruktur (Sanitäranlagen, Sportboothäfen, Zelt- u. Biwakplätze, etc.)

Die aktuellen Angebote seht ihr im Veranstaltungskalender.

Schöne Sommertouren wünscht Euch der gesamte Vorstand.

Online-Workshops "Navigation" und "Tide"

Neue Inhalte im Mitgliederbereich

Für Mitglieder stehen nach der Anmeldung am Portal die Mitschnitte der Online-Workshop "Navigation" und vom Workshop "Tide" in der Rubrik "SaU Service - SaU-Praxis" bereit.
Die Inhalte sind gut gegen Langeweile in der Lockdown-Zeit. Wir wünschen euch spannende Lehrstunden.