Veranstaltungen

Am Ende eines jeden Jahres wird ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm für das kommende Jahr zusammengestellt, das als "Weihnachtsgeschenk" sowohl im SEEKAJAK als auch hier auf der Homepage ausgeschrieben wird. Im Laufe des Jahres kommen unsynchronisiert weitere Ausschreibungen dazu. Die Leiter der Veranstaltungen können sowohl qualifizierte Fahrtenleiter oder Ausbilder, d.h. Mitglieder des B/C Kreises, als auch alle anderen SaU Mitglieder sein.

 

Rough Water Project Teil 1
Sonntag, 15. März 2020
Aufrufe : 138

Synapsen-Basteln

Rough Water Project Teil 1

Ort:
Kanuclub Winkel (www.kanuclub-winkel.de), Gänsgasse 13, 65375 Oestrich-Winkel (Rheinkilometer 520,1).

Leitung: Ulrich Böttcher

Beschreibung:
Dies ist eine experimentelle Veranstaltung ausgehend von der Fragestellung, wie sinnvolles Training und Vorbereitung für die Rough Water Week oder allgemein Brandungspaddeln konkret aussehen könnte. Tatsächlich berührt diese Aufgabenstellung den Kern der Trainingsarbeit: wie kann ich in einem kontrollierten, sicheren Rahmen PaddlerInnen mittels Simulation und Konditionierung so trainieren, dass das Erlernte in der realen Situation oder im Ernstfall tatsächlich funktioniert und abrufbar ist? Oder, vereinfacht gesagt: wie trainiere ich Brandungspaddeln ohne Brandung? Mögliche Antworten dazu liefert die Neurobiologie: Paddeln beginnt im Kopf, und das Wissen um grundlegende Hirnfunktionen und die Abläufe bei Lernprozessen kann uns helfen, Trainingsziele effektiver und zielgenauer zu erreichen. Ein Schlüsselbegriff dabei ist die „synaptische Plastizität“.

Inhalt:
Grundlage ist das RSTT-Programm, dessen Elemente wir gezielt variieren. Stichworte dazu: - kontrolliert steigende Anforderungen durch Strömung/Kehrwasser/Kälte/Zeitdruck, - gezielte Adaption von Rettungsmanövern an die Bedingungen in der Brandung, - erhöhte Komplexität durch Interaktion, - Simulation und Setzen von Triggern.

Dieses Projekt wird in Kooperation mit Thomas Schlotter durchgeführt, der als „Spiritus Rector“ wichtige Anregungen und Rückmeldungen liefert.

Ergänzend dazu wird es eine theoretische Einführung zum Thema „Brandungspaddeln“ geben, bei der auch die organisatorischen Abläufe von Gruppenpaddeln in der Brandung besprochen und vorbereitet werden.

Ziel:
Das „Rough Water Project“ wendet sich an PaddlerInnen, die kreativ veranlagt sind und Interesse an interaktiver Projektarbeit haben mit dem Ziel, ein neues Trainingsformat zu entwickeln (und nebenbei ihre Paddelfähigkeiten signifikant verbessern wollen).

Diese Veranstaltung ist auch sehr gut geeignet als Vorbereitung für den Tidenrausch.

Teilnahmevoraussetzung:
Die Teilnehmer müssen fit und gesund sein, den Unterwasserausstieg beherrschen und in Paddelkleidung auch in leichter Strömung schwimmen können. Die Eskimorolle sollte sicher sitzen, ebenso die Grundlagen von RSTT.

Ausrüstung:
Seekajak (unsinkbar!) mit sauberem Deck und Cockpit sowie Griffmöglichkeiten an Deck. Persönliche Ausrüstung: Schwimmweste, Trockenanzug, Helm.

Kosten:
Das Training ist für Mitglieder der SaU kostenfrei, Nichtmitglieder 25,-€.

Info und Anmeldung:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0172-5468724. Die Teilnehmerzahl ist auf 6-8 Personen begrenzt.